Wo zwei oder drei
in meinem Namen versammelt sind,
bin ich mitten unter ihnen.

 

Die aktuellen Gottesdienstordnungen zum Downloaden.

 

" L O C K D O W N "

Liebe Gnadenwalder Bevölkerung! Liebe Gläubige!
CORONA .... LOCKDOWN ... wie jetzt? Was jetzt? Auch für uns Mitarbeiter im kirchlichen Bereich ist es nicht immer leicht, die Verordnungen zu interpretieren, entsprechend sind oftmals Unklarheiten vorhanden ...
Die Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz sieht vor, dass „öffentliche Gottesdienste vorübergehend und bis zum Ende des Lockdown auszusetzen sind". Sie sieht aber auch vor, dass „die Feier nicht öffentlich zugänglicher Sonntagsgottesdienste im kleinsten Kreis zulässig ist" .... Und zwar unter der Voraussetzung, dass nur ein nicht öffentlich zugänglicher Gottesdienst im kleinsten Kreis (höchstens 5 – 10 Personen inkl. Vorsteher, im vorhinein namentlich festgelegt) gefeiert wird.

Es ist der ausdrückliche Wunsch von Vikar Hermann, jeweils am Sonntag die Heilige Messe zu lesen.

Für die Messen am 29.11. (1. Adventsonntag) und 06.12. (2 Adventsonntag) bitten wir, dass sich jeder, der gerne kommen und mitfeiern möchte, bei Pfarrsekretärin Helga Wildauer unter 0676 8730 7306 anmelden möge. Wir danken für das Verständnis, dass es nur 6 Personen sein können. Bleibts gesund!
 

Adventkranz-Segnung: Vikar Hermann wird bei der Heiligen Messe am 29.11. - wie in den Vorjahren - die Adventkranz-Segnung vornehmen. Es besteht die Möglichkeit, euren Adventkranz am Samstag, 28.11 tagsüber in die Kirche St. Michael zu bringen und am Sonntag, 29.11. ab 10:00 Uhr wieder gesegnet abzuholen. Wir laden euch herzlich, dieses Angebot anzunehmen.

Die Kirchen St. Michael und St. Martin stehen tagsüber weiterhin für das persönliche Gebet offen.

 

Wir danken für euer/Ihr Verständnis und wünschen uns allen viel Kraft in dieser herausfordernden Zeit. Bleibt`s gesund!

 

 

"Wir sind zur Zeit Zeugen kaum nachvollziehbarer Ereignisse – erschütternd, ängstigend und lähmend. Allerorts ist Verunsicherung und Aggressionsbereitschaft zu spüren." Mit diesen Worten wandte sich Bischof Hermann Glettler im November an die Pfarrgemeinden in der Diözese Innsbruck. "Das Entscheidende, um aus der Krise herauszukommen", so Glettler, "können wir selbst nicht machen." Daher legt er den Menschen in den Pfarren das Gebet ans Herz. "Unsere Kirchenräume stehen wie gewohnt offen als Orte des Gebetes."
Herzhaftes Beten befreie vom Geist des Verzagtheit, Gottes Gegenwart sei das "Geschenk seiner tröstenden Nähe inmitten aller Ohnmacht", so der Bischof, der die Pfarren dazu einlädt, im November in besonderer Weise um Gottes Schutz und Hilfe in der Corona-Krise zu bitten. Gottes versöhnender Geist führe aus der Verzagtheit heraus. "Er schenkt genau das, was wir jetzt brauchen: Durchhaltevermögen, liebevolle Verbundenheit und Sorgfalt in all unserem Tun."

Gemeinsam mit dem Martin Riederer OPraem hat Bischof Glettler das folgende Gebet zur Corona-Krise formuliert:

Du Gott des Friedens,
unfassbare Ereignisse erschüttern unsere Zeit.
Vieles beunruhigt und lähmt. Die Nerven sind angespannt.
Die täglichen Infektionsmeldungen belasten und ermüden.
Und dazu noch sinnlose Gewalt, Terror und Angst.

Du Gott mitten unter uns,
hilf uns, die Dörfer und Städte,
Straßen und Plätze als Orte lebendiger Begegnung zu bewahren.
Schau auf unsere Kinder und ihre Lebensfreude.
Hilf uns, fest zu stehen in der Hoffnung und im Glauben an die Zukunft.
Schütze alle Frauen und Männer, die vielfach belastet sind,
Verantwortung tragen und ihr Bestes geben.

Du Gott des Lebens,
wir bitten für alle, die sich von Neid und Feindschaft anstecken lassen.
Schenk Versöhnung allen, die verbittert und leblos geworden sind.
Mit Deiner heilsamen Nähe stärke alle Kranken und Leidenden.
Hilf uns zu lernen, mit Respekt und Dankbarkeit
dem Leben in seiner Vielfalt zu begegnen.

Du Gott der Liebe,
schenke uns Ausdauer im Guten, Trost in der Bedrängnis
und Geduld in den Herausforderungen dieser Tage.
Hilf uns, Dich in allem zu suchen, zu finden und zu lieben.
Du unsere Zuversicht und Quelle unserer Freude,
wir vertrauen auf dich.
AMEN.

 

Möglichkeiten an Gottesdiensten von zu Hause aus teilzunehmen erfahren Sie auf 

www.dibk.at

 

GOTTESDIENSTZEITEN - PFARRE GNADENWALD

HL. MESSEN

SO 09:00 - Hl. Messe - St. Michael 

DO 19.00 - Hl. Messe - St. Martin

 

Mittwochs-ANDACHTEN sind bis auf Weiteres nicht vorgesehen.

FRIEDENSGEBET IN ST. MARTIN jeden ersten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr, anschließend Heilige Messe

Termine Pfarre

Termine Seelsorgeraum

Wort Gottes für den Herbst 2020

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 5,1-12a.

Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein.

Gebetsanliegen von Papst Franziskus

November 2020

Universal ‐ Künstliche Intelligenz Wir beten dafür, dass die Entwicklung von Robotern und künstlicher 

Intelligenz stets dem Wohl der Menschheit dient. 
 
Oktober 2020
 
Evangelisation ‐Der Auftrag der Laien in der Kirche Wir beten dafür, dass die Laien –insbesondere Frauen – aufgrund ihrer Taufgnade größeren Anteil  an kirchlicher Verantwortung bekommen. 
 

NEU

Videobotschaft des Papstes zur Erklärung des Gebetsanliegens

zum Video

Adresse

Röm.-kath. Pfarramt Gnadenwald
Nr. 26
6069 Gnadenwald
Österreich

Tel.: +43 5223 48133

pfarre.gnadenwald@dibk.at


Sankt Martin

Das Kloster Sankt Martin befindet sich am berühmten Jakobsweg. Klosterkirche steht weiterhin allen Pilgern und Gläubigen offen, jedoch mussten wir leider den Beherbungsbetrieb mit 1. Mai 2019 aus wirtschaftlichen Gründen einstellen. Danke für Ihr Verständnis!


Volltextsuche

Hier finden Sie alles, was in unserer Pfarrgemeinde auf den ersten Blick verborgen ist. Wie es schon Jesus sagte: "... sucht, dann werdet ihr finden..." Mt 7,7

Pfarre Gnadenwald - SR Baumkirchen-Gnadenwald-Mils

powered by webEdition CMS