Wir können unserem Gott alles anvertrauen - Freude, Leid, Angst, Sorgen, Dankbarkeit! Wir können mit ihm sprechen, wie mit einem Freund oder mit einem Vater/einer Mutter. Das ist sozusagen die "natürlichste" Form des Gebets.

Oft fehlen uns aber auch die Worte zum Gebet oder wir wissen nicht, wie wir beten sollen. Auch den Freunden Jesu ging es so und sie baten ihn, sie beten zu lehren (Lk 11,1-4).

Die Kirche kennt viele vorgeformte Gebete. Christinnen und Christen auf der ganzen Welt beten sie in unzähligen Sprachen.

Eine der schönsten Gebetssammlungen finden wir im Alten Testament unserer Bibel im Buch der Psalmen. In 150 Psalmen finden wir alle Arten von Gebeten, die bis zur Anklage Gottes (Klagepsalmen) reichen. Sie zeigen uns deutlich, dass wir unseren großen und allmächtigen Gott nicht nur loben, sondern ihm auch unser tiefes Leid anvertrauen dürfen.

Hier möchten wir die sogenannten Grundgebete zur Verfügung stellen als Hilfe zum Einsteigen in die wunderbare Welt des Gebets!

Wir wünschen viel Freude und auch den Segen einer tiefen Gotteserfahrung!

 

  1. VATER UNSER
  2. GEGRÜSSET SEIST DU MARIA (AVE MARIA)
  3. APOSTOLISCHES  GLAUBENSBEKENNTNIS
  4. NICÄNO-KONSTANTINOPOLITANISCHES GLAUBENSBEKENNTNIS (= "GROSSES" GLAUBENSBEKENNTNIS)
  5. EHRE SEI DEM VATER...
  6. MAGNIFICAT
  7. ROSENKRANZGEBET - ROSENKRANZGEHEIMNISSE
  8. DER ENGEL DES HERRN (ANGELUS)

 

 

 

Termine Seelsorgeraum

Alle Termine

Wort Gottes für den Sommer 2020

Als er ausstieg und die vielen Menschen sah, hatte er Mitleid mit ihnen und heilte die Kranken, die bei ihnen waren.
Als es Abend wurde, kamen die Jünger zu ihm und sagten: Der Ort ist abgelegen, und es ist schon spät geworden. Schick doch die Menschen weg, damit sie in die Dörfer gehen und sich etwas zu essen kaufen können.
Jesus antwortete: Sie brauchen nicht wegzugehen. Gebt ihr ihnen zu essen!
Sie sagten zu ihm: Wir haben nur fünf Brote und zwei Fische bei uns.
Darauf antwortete er: Bringt sie her!
Dann ordnete er an, die Leute sollten sich ins Gras setzen. Und er nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte zum Himmel auf, sprach den Lobpreis, brach die Brote und gab sie den Jüngern; die Jünger aber gaben sie den Leuten,
und alle aßen und wurden satt. Als die Jünger die übriggebliebenen Brotstücke einsammelten, wurden zwölf Körbe voll.
Es waren etwa fünftausend Männer, die an dem Mahl teilnahmen, dazu noch Frauen und Kinder.
Mt.14,14-21

Gebetsanliegen von Papst Franziskus

Juli 2020

Dass die Familien unserer Tage mit Liebe, Respekt      und Rat begleitet werden.  

 

August 2020
 
Die Weltmeere 

Für alle, die auf den Weltmeeren arbeiten und davon leben; unter anderem für  Matrosen, Fischer und für ihre Familien.  

 

 

NEU

Videobotschaft des Papstes zur Erklärung des Gebetsanliegens

zum Video

Adresse

6068 Mils, Oberdorf 2
6121 Baumkirchen, Schloßstraße 1
6069 Gnadenwald, Haus Nr. 26

seelsorge.bgm@gmail.com


Seelsorgeraumrat

Jede der drei Pfarrgemeinden bleibt auch im SR eine eigenständige Pfarre mit den dazugehörigen Gremien, besonders dem Pfarrgemeinderat (PGR) und dem Pfarrkirchenrat (PKR).

Als verbindendes Gremium im SR ist der Seelsorgeraumrat (SRR) eingerichtet.

mehr dazu...


SR Baumkirchen-Gnadenwald-Mils

powered by webEdition CMS