Wir können unserem Gott alles anvertrauen - Freude, Leid, Angst, Sorgen, Dankbarkeit! Wir können mit ihm sprechen, wie mit einem Freund oder mit einem Vater/einer Mutter. Das ist sozusagen die "natürlichste" Form des Gebets.

Oft fehlen uns aber auch die Worte zum Gebet oder wir wissen nicht, wie wir beten sollen. Auch den Freunden Jesu ging es so und sie baten ihn, sie beten zu lehren (Lk 11,1-4).

Die Kirche kennt viele vorgeformte Gebete. Christinnen und Christen auf der ganzen Welt beten sie in unzähligen Sprachen.

Eine der schönsten Gebetssammlungen finden wir im Alten Testament unserer Bibel im Buch der Psalmen. In 150 Psalmen finden wir alle Arten von Gebeten, die bis zur Anklage Gottes (Klagepsalmen) reichen. Sie zeigen uns deutlich, dass wir unseren großen und allmächtigen Gott nicht nur loben, sondern ihm auch unser tiefes Leid anvertrauen dürfen.

Hier möchten wir die sogenannten Grundgebete zur Verfügung stellen als Hilfe zum Einsteigen in die wunderbare Welt des Gebets!

Wir wünschen viel Freude und auch den Segen einer tiefen Gotteserfahrung!

 

  1. VATER UNSER
  2. GEGRÜSSET SEIST DU MARIA (AVE MARIA)
  3. APOSTOLISCHES  GLAUBENSBEKENNTNIS
  4. NICÄNO-KONSTANTINOPOLITANISCHES GLAUBENSBEKENNTNIS (= "GROSSES" GLAUBENSBEKENNTNIS)
  5. EHRE SEI DEM VATER...
  6. MAGNIFICAT
  7. ROSENKRANZGEBET - ROSENKRANZGEHEIMNISSE
  8. DER ENGEL DES HERRN (ANGELUS)

 

 

 

Termine Seelsorgeraum

16. Nov 2020, 18:30 Uhr
Pfarrsaal Mils
Wer sorgt und wer entscheidet für mich?
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Erwachsenenschutz Vortrag des Hospiz' Hall mit Univ. …

Details

Alle Termine

Wort Gottes für den Herbst 2020

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 5,1-12a.

In jener Zeit, als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.
Dann begann er zu reden und lehrte sie.
Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein.

Gebetsanliegen von Papst Franziskus

September 2020

Universal ‐ Respekt für die Rohstoffe unseres Planeten Wir beten dafür, dass kein Raubbau an den Rohstoffen unseres Planeten betrieben wird, sondern  dass sie gerecht und nachhaltig verteilt werden.

 

Oktober 2020

Evangelisation ‐Der Auftrag der Laien in der Kirche Wir beten dafür, dass die Laien –insbesondere Frauen – aufgrund ihrer Taufgnade größeren Anteil  an kirchlicher Verantwortung bekommen. 
 

NEU

Videobotschaft des Papstes zur Erklärung des Gebetsanliegens

zum Video

Adresse

6068 Mils, Oberdorf 2
6121 Baumkirchen, Schloßstraße 1
6069 Gnadenwald, Haus Nr. 26

seelsorge.bgm@gmail.com


Seelsorgeraumrat

Jede der drei Pfarrgemeinden bleibt auch im SR eine eigenständige Pfarre mit den dazugehörigen Gremien, besonders dem Pfarrgemeinderat (PGR) und dem Pfarrkirchenrat (PKR).

Als verbindendes Gremium im SR ist der Seelsorgeraumrat (SRR) eingerichtet.

mehr dazu...


SR Baumkirchen-Gnadenwald-Mils

powered by webEdition CMS